skip to Main Content

Mit der Intelligenten Infrastruktur wird die VDI-Unterstützung denkbar unkompliziert

Erleben Sie den Unterschied! Vereinfachen und automatisieren Sie das VDI-Management bei problemloser Skalierung und einem besseren Endbenutzererlebnis.

Die wichtigsten Merkmale im Überblick:

Agilität

Genaue Skalierung von Rechnern oder Speichersystemen nach Bedarf. VMstore speichert Anwendungsdaten 4- bis 10-mal effizienter als andere Lösungen und unterstützt bis zu 7.500 Desktops mit nur 2 Höheneinheiten. Sobald Sie einen virtuellen Desktop hinzufügen, wird er von VMstore automatisch zur Erzielung einer optimalen Leistung richtig platziert. Das Ergebnis: Reduzierung von Platzbedarf, Kosten und Komplexität.

Einblick

Unsere durchgängige Sichtbarkeit hilft Ihnen, die Ursache für Latenzzeiten in Sekundenschnelle zu finden – für jeden Desktop und über alle Rechner-, Netzwerk- und Speicherressourcen hinweg. Die schnelle Fehlersuche und -behebung verbessert die Effizienz. Den Ressourcenbedarf können Sie zudem für bis zu 18 Monate im Voraus ermitteln.

Steuerung

Ihre Mitarbeiter sollen sich voll und ganz darauf konzentrieren können, die Abläufe für Ihre Benutzer zu optimieren. Für ein erstklassiges Benutzererlebnis sollte man schließlich keinen Doktortitel benötigen. VMstore vereinfacht das VDI-Management durch Integration der VAAI- und VCAI-APIs von VMware, Citrix Provisioning Services (PVS) und Machine Creation Services (MCS) sowie anderen gängigen Virtualisierungstools.

Gewissheit

Jeder virtuelle Desktop arbeitet isoliert und unberührt von anderen Desktops und VMs. So brauchen Sie sich keine Sorgen wegen „störender Nachbar-VMs“, E/A-Bursts oder Latenzzeiten zu machen. Sie können sogar Desktop- und Server-Workloads im selben VMstore mischen, ohne dass Konflikte entstehen.

Verbessern Sie Ihr VDI-Erlebnis

Zahllose Unternehmen und Institutionen haben bereits versucht, die Kontrolle ihrer Desktops zu verbessern, ein konsistentes Benutzererlebnis zu schaffen und die Kosten zu senken. Doch die meisten scheitern bei der VDI-Umsetzung. Das Problem liegt auf der Hand: Standardinfrastrukturen sind nicht auf virtualisierte Umgebungen ausgelegt. Tintri besitzt jahrelange Erfahrung in der Bereitstellung von VDI-Infrastrukturen, die einfacher, schneller und leichter zu warten sind. Wir haben unsere Systeme von Anfang an konsequent für die anspruchsvollen Anforderungen von VDI konzipiert. E/A-Bursts durch Boot Storms und Antiviren-Scans können Standardinfrastrukturen zum Stillstand bringen. Im Unterschied dazu bietet unsere Intelligente Infrastruktur ein konsistentes Benutzererlebnis bei denkbar einfacher Administration.

Standardinfrastrukturen müssen überdimensioniert werden, damit sie den E/A-Mustern von VDI gerecht werden. Das treibt Kosten und Komplexität in die Höhe. Mit unserer Intelligenten Infrastruktur verfügt jeder Desktop über seinen eigenen E/A-“Kommunikationskanal“. Das Ergebnis: Es gibt keine Ressourcenkonflikte oder Latenzzeiten und Sie können die virtuellen Desktops problemlos verschieben.

Was kann Tintri für VDI tun?

  • Konsistentes Benutzererlebnis
  • Ressourcenkonflikte durch Isolierung jedes virtuellen Desktops beseitigen
  • Desktop-Latenzzeiten über die gesamte Rechner-, Netzwerk- und Speicherumgebung ermitteln
  • 7.500 virtuelle Desktops in nur 2 Höheneinheiten verwalten
  • Durchgängige Datenintegrität, Sicherheit und Hochverfügbarkeit
Empfohlenes Video

Horizontale Skalierung Ihrer Entwicklungsumgebung und Optimierung der Platzierung jeder VM

Intelligente Infrastruktur besser verstehen: Wie geht es weiter?
Back To Top